spubbles

… ist ein freiwilliges Projekt, in dem sich Studierende der Buch- und Literaturwissenschaft mit dem Thema Selfpublishing beschäftigen und darüber bloggen.
Das Selfpublishing ist ein Phänomen, das die Buchbranche seit einigen Jahren umtreibt, in Wallung versetzt und einen neuen Blick auf den Buchmarkt und seine etablierten Teilnehmer eröffnet. Mit dieser Entwicklung möchten wir uns ausgiebig beschäftigten und dieses dabei in jede Richtung untersuchen – nicht nur der Selfpublisher als Autor, auch Dienstleister, Plattformen, Reaktionen von Verlagen und Lesern sowie Selfpublishing in der Wissenschaft stehen auf unserer Agenda. Unseren Lesern möchten wir mit unseren Inhalten die spannende Welt des Selfpublishing näher bringen und sie über aktuelle Ereignisse in diesem Zweig der Buchbranche informieren.

Der Ursprung
spubbles entstand im Wintersemester 2014/15 im Rahmen des „Studienprojekts Selfpublishing“, das als vom Gutenberg Lehrkolleg gefördertes „Innovatives Lehrprojekt“ unter der Leitung von Juniorprofessor Dr. David Oels am Institut für Buchwissenschaft der Johannes Gutenberg-Universität Mainz stattfand. In selbstorganisierten Kleingruppen setzten sich rund 25 Studierende ein Semester lang mit unterschiedlichen Schwerpunkten rund um das Phänomen „Selfpublishing“ auseinander. Im Laufe weniger Wochen entstanden so über fünfzig ganz unterschiedliche Artikel über die Arbeit in den Gruppen, die Gespräche mit Gästen aus Praxis und Wissenschaft und natürlich das, was wir dabei an Befunden und Forschungsergebnissen zusammentrugen. Beiträge aus dieser Zeit findet ihr in unserem Archiv.

Nachdem das Projekt abgeschlossen war, bildete sich ein kleines Redaktions-Team, das weiterhin Beiträge zu Selfpublishing schreiben wollte und den Blog somit übernahm und bis heute weiterführt. Der Blog wurde umgestaltet, ausgebaut – beispielsweise wurden Reihen (Fokus Dienstleister, Selfpublishing International) eingeführt und eine regelmäßige Kolumne informiert über die aktuellsten News zum Thema Selfpublishing.

Anregungen, Kritik und Kontakt
Gerne stehen wir euch bei Fragen zur Verfügung. Auch Anregungen und Kritik sind bei uns willkommen. Oder willst du etwas zu unserem Blog beitragen? Beispielsweise einen Beitrag in unserer Rubrik „Gastbeiträge“ veröffentlichen oder ein Interview führen? Kontaktiere uns einfach – wir freuen uns!