Wissenschaftsblogs – Echte Alternative oder bloße Zeitverschwendung?

Kürzlich wurde uns die Frage gestellt, ob wir eigentlich vorhätten, die Ergebnisse unseres Projektes irgendwie zu veröffentlichen. Eine etwas verwirrende Frage, wie wir fanden. Schließlich veröffentlichen wir sie doch schon die ganze Zeit. Hier so, auf dem Blog. Oder zählen Blogs etwa nicht als Kanal für wissenschaftliche Veröffentlichungen? Eine Frage, der wir dringend nachgehen mussten. Weiterlesen

Advertisements

Tweet

Am Freitag war der Selfpublishing-Autor Michael Meisheit bei der Gruppe SP-Experiment zu Gast und hat uns in einem kleinen Workshop wertvolle Tipps zum Thema KDP, Marketing, Visibilty und vielem mehr gegeben. Ein ausführlicher Bericht folgt am Mittwoch.

Wir hatten viel Spaß und sind gespannt, wie es mit unserem Projekt weiter geht. Und obwohl wir im hässlichsten Gebäude der Uni Mainz verweilen mussten, hat es auch unserem Gast gefallen!

Open Access als Geschäftsmodell

Lukas Lieneke

Die Idee des Selfpublishing gehört zu den bedeutendsten Publikationswegen im Bereich des Open Access. Unter der glamourösen Bezeichnung »Goldener Weg« verbirgt sich im Open Access-Jargon die Erstveröffentlichung wissenschaftlicher Inhalte in einem elektronischen Medium durch den jeweiligen Autoren – quasi der Inbegriff des Selfpublishing. Doch mittlerweile haben auch die Verlage das mögliche Potential des Open Access für sich entdeckt und ihre Schlüsse daraus gezogen. Weiterlesen