Spubbles Quickies #49

Alle zwei Wochen haben wir für euch den kommentierten Rückblick: Was tut sich aktuell in der Branche? Heute mit Type & Tell, digitaler Disruption, einem Jubiläum, Vorteilen des Selfpublishing und Farbdruck … Weiterlesen

2017 – das Jahr der Selfpublisher?

Marisa Klein

2016 blickte Matthias Matting in die „Glaskugel“ und prognostizierte (zugegeben nicht ganz ernst gemeinte) Neuerungen für das Selfpublishing. In seinem Jahresrückblick stellte er dann fest, dass seine Erfolgsquote bei beeindruckenden 0 Prozent lag, was durchaus honoriert werden sollte. So kam kein Selfpublishing-Titel auf Platz 1 der Spiegelbestseller-Liste, das Ghostwriting als Servicepaket von Selfpublishing-Dienstleistern hat sich nicht durchgesetzt und die FAZ ist immer noch nicht sonderlich begeistern von den Selbstverlegern. Wenn auch amüsant zu lesen, möchte ich nun selbst einen kleinen, weniger ironischen Blick in die Selfpublishing-Glaskugel werfen. Wird 2017 das Jahr für Selfpublisher? Weiterlesen

Tobias Kühnlein: „Vielleicht wird den Autoren sogar zu viel geboten“

Olga Janke

Gestern haben wir euch die neue Gattung des autobiografischen, humoristischen Sachbuchs vorgestellt – ein Genre, das Selfpublisher Tobias Kühnlein bedient und seine Leser mit kuriosen Geschichten aus dem Einzelhandel zum Lachen oder Kopfschütteln bringt. Heute erzählt er uns im Interview, wieso er ein Buch über den Einzelhandel schreiben wollte und wie er das Selfpublishing eigentlich so findet… Weiterlesen

Carl-Heinz Scharpegge: „Mein Lerneffekt? Ernüchterung über den schwierigen Buchmarkt“

Olga Janke

Nachdem gestern das neue Funstück „Besser Lügen (ertragen) mit Psychologie“ vorgestellt wurde, wollen wir euch heute das Gespräch mit dem Autor nicht vorenthalten. Warum schreibt man über Lügen? Wie ist die Verbindung zur psychologischen Arbeit? Und eignet sich Selfpublishing überhaupt für Fachbücher?

Weiterlesen