Damit Lesen Spaß macht: Kriterien für lesefreundliche Texte

Was sollten Selfpublisher beachten, wenn sie vor ihrem geschriebenen Text sitzen, den sie veröffentlichen möchten?
In unserer letzten Sitzung am 23. Januar wollten wir herausfinden, wie Selfpublisher ihren Text in eine gut lesbare Form bringen können.
In diesem Zusammenhang beschäftigten wir uns wieder einmal mit der Frage, ob das Textlayout ein Gestaltungselement von E-Books ist, das besser einem fachlich versierten Dienstleistungsunternehmen überlassen werden sollte, oder ob jeder das Handwerk des Textlayouts mit etwas Fleiß erlernen kann.

Weiterlesen

Advertisements

Hingeschrieben und fertig? Da fehlt doch was …

Olga Janke

Das meinen wir auch! Daher stand im Mittelpunkt unserer Sitzung am 16. Januar das Textlayout.
Wir sind der Frage nachgegangen, wie sich wohl ein angehender Autor dem Thema widmen würde. Dafür haben wir uns sowohl ein paar Dienstleiter angeschaut als auch einige Programme, mit denen ein Autor ein Do-It-Yourself-Layout gestalten könnte.
Zuerst zu den Programmen: Es gibt auf der einen Seite Layoutprogramme, die wenig kosten und gut sind, und auf der andere Seite welche, die viel kosten und die man lieber vergessen sollte. Selbstverständlich auch anders herum.
Wir haben uns Programme wie InDesign, LaTex, Scribus und Papyrus Autor angeschaut.
Auf was wir bei den Dienstleistern gestoßen sind, hat uns doch ziemlich überrascht – und das nicht im positiven Sinne…

Weiterlesen

Alles nur Geschmackssache?

Das sind wir, die Projektgruppe Selfpublishing und Gestaltung:
Alexa, Marisa, Olga, Sven und Tabita.

Unsere Projektarbeit ist in drei Teile gegliedert:
Zu Beginn werden wir den Workshop mit unserem Gast Alexander Pohl vom IDEEKARREE Leipzig vorbereiten und durchführen.
Im zweiten und dritten Teil der Projektarbeit werden wir uns mit den beiden gestalterischen Hauptelementen Coverdesign und Textlayout von selbstveröffentlichten Büchern [1] auseinandersetzen.
Jeden Sonntag veröffentlichen wir hier auf spubbles einen Blogbeitrag, in dem wir euch an unseren Überlegungen, Erkenntnissen und Schlussfolgerungen teilhaben lassen.

Weiterlesen