Die Verkehrsordnung des deutschen Buchhandels – auch für Selfpublisher ein Blick wert

Der deutsche Buchmarkt hebt sich durch spezielle Branchenvereinbarungen von Buchmärkten in anderen Ländern ab. Diese sind vor allem durch den geschichtlichen Hintergrund geprägt, wie die Kleinstaaterei, das traditionelle Kommissionsgeschäft und die Notwendigkeit der Buchmessen, um bei verschiedensten Währungen überhaupt Geschäfte betreiben zu können. Wie in jedem Geschäftsbetrieb wurden Regelungen erforderlich, die über das allgemeine Handelsgesetz hinausgehen. Diese Regelungen nennt man heute die Branchenvereinbarungen.

Weiterlesen

Selfpublishing in Deutschland – Zeitgeistphänomen oder Zukunftsmodell

Ein Gastbeitrag von Sebastian Bröhm

Wie weit ist die Professionalisierung im Bereich des Selfpublishing vorangeschritten und wie könnte sich resultierend aus diesen Erkenntnissen die Zukunft gestalten? Handelt es sich beim Selfpublishing in Deutschland nur um ein Phänomen des (digitalen) Zeitgeistes oder kann davon ausgegangen werden, dass es sich um ein Modell handelt, das die Zukunft der Buchbranche entscheidend mitgestalten wird? Diese Fragen stellten sich zum Ende des „Studienprojekt Selfpublishing“ und wurden inform einer Seminararbeit beantwortet. Hier eine kleine Zusammenfassung:

Weiterlesen

Unter der Lupe: Der Selfpublisher-Verband

Am 06. Juni hielt Daniel Isberner, Geschäftsführer des Selfpublisher-Verbands, einen Vortrag auf der Mainzer Minipressen-Messe. Vor kleiner Runde erklärte er die grundlegenden Ziele, die der Verband verfolgt, warum die Gründung überhaupt notwendig war und wie dem Selfpublisher zu einem besseren Image verholfen werden soll. Ich habe mich unter das Publikum gemischt, das vor allem aus Autoren bestand, und gelauscht …

Weiterlesen

Tolino Media

Besser oder einfach nur ein neuer Player? Plattformen für Selfpublisher gibt es nun ja doch schon ein paar. Wobei jede den Autor wo anders abholt. Die Entscheidung welche denn die Beste scheint möchte ich hier nicht treffen, denn es ist klar, jeder Autor hat ein anderes Ziel, ein anderes Buch, einen anderen Leser usw… Weiterlesen

Wer kennt eigentlich eBuch?

Ann-Christin Schulz

spb_Leipzig_ohneNein, das ist weder ein Rechtschreibfehler noch eine Eindeutschung des Wortes E-Book. Bei der eBuch eG handelt es sich um die größte Verbundgruppe im deutschsprachigen Sortimentsbuchhandel mit über 650 Mitgliedern. Am 12.03.15 fand auf der Leipziger Buchmesse ein Bühnengespräch im Forum autoren@leipzig zwischen Iris Kirberg, Marketing-Leiterin bei BoD, der Erfolgsautorin Emily Bold sowie einer Buchhändlerin aus der Verbandsgruppe statt. Moderiert wurde das Gespräch von Wolfgang Tischer (literaturcafe.de). Weiterlesen

Sachbücher und Ratgeber im Selfpublishing

Sarah Knußmann

Wer kennt sie nicht die zahlreichen Publikationen, die  bei Buchhändlern oder in Supermärkten in einer Art Wühltischsortiment angeboten werden. Vom „Aerobic für Schwangere“ für 2,99 € bis hin zum „Atlas der heimischen Tiere“ für 8,99 € ist hier alles zu finden. Doch das ist für einige Selfpublisher noch nicht genug und sie widmen sich mehr oder weniger erfolgreich diesen Buchgattungen.   Weiterlesen

Selfpublishing– Neue Herausforderung für Autoren

Sarah Knußmann

Selfpublishing erleichtert Verfassern von Büchern den Weg ihre Skripte für die breite Masse zugänglich zu machen. Dieser neue Kanal schafft nicht nur ein Portal für alteingesessene Schreiberlinge, sondern erschafft zusätzlich zahlreiche neue Buchautoren. All jene Verfasser versuchen sich heut zu Tage als ernsthafte Autoren zu etablieren. Doch was muss ein aktueller Autor beachten um sich im Selfpublishing Markt durch zu setzen?

Weiterlesen