Ruckzuckbuch: Dienstleister in der Nische – Teil 2

Nachdem wir im ersten Teil des Interviews mit Ruckzuckbuch Fragen zur Arbeit innerhalb des Unternehmens gestellt haben, wollten wir jetzt wissen, wie es um das Selbstbild der Selfpublishing-Autoren und die Initiative FAIRöffentlichen steht.

Weiterlesen

Advertisements

Ruckzuckbuch – Verlag und Selfpublishing-Dienstleister unter einem Dach

Ruckzuckbuch beziehungsweise das Verlagshaus Monsenstein und Vannerdat ist wohl neben BoD einer der alten Hasen im Bereich des Selfpublishing und von Anfang an dabei, wenn es um das Thema Book on Demand und Digitaldruck geht. Mit den Dienstleistungsplattformen Ruckzuckbuch.de, der Colibri Autorenedition und self-publishing-tools.de (auf der man einzelne Dienstleistungen wie Manuskriptbearbeitung oder Satz und Grafik kaufen kann) bieten sie auf recht transparente Art alles an, was ein Indie-Autor brauchen kann. Eine der bekanntesten (Selfpublishing-)Autorinnen, deren erste Veröffentlichung sich das Verlagshaus auf die Fahne schreiben kann, ist Nele Neuhaus. Diese ist heute mit ihren Krimis bei den Ullstein Buchverlagen untergebracht.

Weiterlesen

Von Verlegern und Schwarzen Schafen

spb_Leipzig_ohneVerleger, das kommt von „vorlegen“… Ja, wir hören das während unseres Studiums oft genug und als Buchwissenschaftler und Buchhändler kennt man die Gepflogenheiten der Branche auch irgendwann. Trotzdem ärgern uns neben schlecht bezahlten Arbeitsverhältnissen auch unseriöse Verleger, mit denen es die Autoren schwer haben. Dass es auch anders geht, zeigt eine Münsteraner Initiative. Weiterlesen