Yvonne Uelpenich: „Im Selfpublishing-Markt erleben wir eine große Offenheit!“

Pünktlich zum Buchmessestart beantwortet uns heute Yvonne Uelpenich einige Fragen rund um den Selfpublishing-Dienstleister twentysix.

© Olivier Favre

Weiterlesen

Advertisements

Twentysix – ein Selfpublishing-Verlag

Im Oktober 2015, kurz vor der Frankfurter Buchmesse, launchte Random House seine hauseigene Selfpublishing-Plattform twentysix. Damit bietet die Verlagsgruppe AutorInnen eine weitere Möglichkeit zur Veröffentlichung und Verlagen innerhalb der Random House-Gruppe eine Informationsmöglichkeit zur Autorenakquise. Zur technischen Unterstützung konnte Random House für twentysix den Selfpublishing-Dienstleister BoD als Kooperationspartner gewinnen.

Weiterlesen

Zum aktuellen Stand der Akquise über Selfpublishing-Plattformen

Noch vor einem Jahr schrieb spubblizistin Fabienne: „Bis Selfpublishing-Plattformen aber eine zentrale Rolle bei der Autorenakquise einnehmen, wird es wohl noch eine Weile dauern“ in ihrem Beitrag Selfpublishing – Die Zukunft der Autorenakquise.

Nun, heute sehe ich das etwas zuversichtlicher!

Weiterlesen

neobooks und Droemer Knaur – Wie funktioniert die Akquise über die Selfpublishing-Plattform?

neobooks wurde 2010 als Autorencommunity bzw. als Akquise-Plattform für Droemer Knaur gegründet. Mittlerweile hat sich der Dienstleister zu einer Selfpublishing-Plattform entwickelt. Dennoch wird bei neobooks immer noch für die Verlage Droemer Knaur und Rowohlt nach neuen Autoren gesucht. Wie genau das funktioniert und wie der Arbeitsalltag von Lektorinnen an dieser Schnittstelle aussieht, werden uns im folgenden Interview Eliane Wurzer und Julia Schaer von Droemer Knaur beantworten.

Weiterlesen

Authonomy – Das Vorbild von neobooks & Co.

Fabienne Franz

Die deutsche Selfpublishing-Plattform neobooks startete in Deutschland als Community für Autoren und Lektoren, die sich im Auftrag von Droemer Knaur nach Nachwuchstalenten umschauen sollten. Die Idee einer solchen Community war keineswegs neu, sondern wurde 2008, also zwei Jahre vor der Gründung von neobooks, in Großbritannien vom Verlagshaus HarperCollins Ltd. unter dem Namen Authonomy ins Leben gerufen. Weiterlesen