Autorenmarke im Selfpublishing

K9A5L8RS2ANRM8GNTYT3_prvw_R1_59664

Lukas Lieneke

Ob mit oder ohne die Unterstützung eines Verlags – bei einem Buchmarkt mit tausenden Neuerscheinungen pro Jahr müssen Autoren nach Wegen suchen, um auf sich aufmerksam zu machen. Das Marketingkonzept vom Autor als Marke und Aushängeschild hat dabei in den letzten Jahren immer mehr an Bedeutung gewonnen. Auf der Selfpublishing-Area Stage wurde deshalb einmal zusammengetragen, wie ein Autor für seine Zielgruppe zu einer unverkennbaren und einzigartigen Marke werden kann. Weiterlesen

Advertisements

Selfpublishing – Die große Freiheit des Schreibens oder Abhängigkeit von den Netzmonopolen?

K9A5L8RS2ANRM8GNTYT3_prvw_R1_59664

Dieser wichtigen Frage widmeten sich am Buchmesse-Donnerstag Eva Leipprand (Verband deutscher Schriftsellerinnen und Schriftsteller, rechts), Lena Falkenhagen (PAN – das Phantastik Netzwerk, links) und Jens Kramer (Das Syndikat, links außen) unter Moderation von Tobias Kiwitt (Bundesverband junger Autoren und Autorinnen, Mitte) in einer Diskussionsrunde. Weiterlesen

Verleihung des Kindle Storyteller Awards

K9A5L8RS2ANRM8GNTYT3_prvw_R1_59664

Zwar wurde der Kindle Storyteller Award 2017 nicht zum ersten Mal vergeben, dennoch waren sowohl die Teilnehmerzahlen am Wettbewerb sowie die Besucherzahlen auf der Verleihung enorm. Kein Wunder, schließlich strahlte die Sonne an diesem Messe-Donnerstag. 884 Autoren hatten ihre Werke eingereicht. Keine leichte Aufgabe für die Jury bestehend unter anderem aus der Moderatorin Nazan Eckes, der Autorin Catherine Shepherd und dem Präsident des Freien Deutschen Autorenverbandes Dr. Uwe Kullnick. Weiterlesen

Eröffnung der Selfpublishing-Area auf der #fbm17

K9A5L8RS2ANRM8GNTYT3_prvw_R1_59664

Endlich ist es soweit – die Frankfurter Buchmesse öffnet erneut ihre Tore! Ein absolutes Highlight auch für Selfpublisher. Seit es für das Selfpublishing in der Selfpublishing Area eine eigene Bühne gibt, häufen sich die Veranstaltungen, die dieses Segment der Buchbranche näher beleuchten und dessen Entwicklung und vor allem dessen Professionalisierung zur Schau stellen. Auch in diesem Jahr gibt es viele interessante Diskussionsrunden, Vorträge und Workshops. Weiterlesen

Spubbles Quickies #63

Alle zwei Wochen haben wir für euch den kommentierten Rückblick: Was tut sich aktuell in der Branche? Heute mit der IBG, dem Kindle Storyteller Award und dem Selfpublishing-Preis, eigenem Kino-Buchtrailer und Marketing-Tipps … Weiterlesen

Spubbles Quickies #61

Alle zwei Wochen haben wir für euch den kommentierten Rückblick: Was tut sich aktuell in der Branche? Heute mit der Longlist, schott-buch, der Buchmesse und Wasserschutzzeichen … Weiterlesen

Netzromane – Wenn der Austausch mit den Lesern im Vordergrund steht

Im letzten Jahr habe wir uns gefragt, wie ein Netzroman funktioniert – also ein Roman, der schon während des Schreibprozesses in Häppchen veröffentlicht wird und von den Lesern direkt mitbearbeitet bzw. kommentiert werden kann. Auch Selfpublisherin und Verlegerin Marianne Kaindl hat Erfahrungen mit Netzromanen – ihr Buch „Nazi-Allergie. Der dritte Coco-KatzenKrimi“ konnten ihre Leser auf fortschrift.net kommentieren. Es gab vom 23. Juni bis 19. August 2016 täglich eine neue Folge. Der Roman kann seit dem 28. August auch als Print-Titel erworben werden. Warum das Schreiben eines Netzromans etwas völlig anderes ist, als das stille Schreiben im Kämmerlein und wie Kaindl den Austausch mit den Lesern erlebte – positiv und negativ – erzählt uns die Autorin heute im Interview. Weiterlesen

Spubbles Quickies #60

Alle zwei Wochen haben wir für euch den kommentierten Rückblick: Was tut sich aktuell in der Branche? Heute mit Amazon, Marketing für Sachbücher, Hybrid-Autorinnen und Buchpiraterie … Weiterlesen