Theorie der (Selbstverleger-)Autorschaft

Alle Beiträge dieser Gruppe anzeigen

 

Was ist überhaupt  ein Autor? Was macht ihn aus? Das ist die grundlegende Frage bei der Auseinandersetzung mit Theorien der Autorschaft, die den thematischen Einstieg in die Gruppenarbeit darstellen wird. Im Anschluss wird ein Überblick über die Sozialgeschichte des Autors gegeben, um einen Eindruck davon zu vermitteln, dass – bis es zum Selbstinszenierungs- und Starkult des Autors kam – der Autor lange Zeit nicht im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit stand.

Bevor dann die Beschäftigung mit Theorien der Autorschaft vertieft werden soll, werfen wir zunächst einen Blick auf die historische Entwicklung des Selfpublishing, um die verschiedenen Texte und Theorien im Hinblick auf Selbstverleger betrachten zu können.

Den darauf folgenden und größten Teil nimmt die Beschäftigung mit Theorien zur Autorschaft ein, wobei ein möglichst breites Theoriespektrum erarbeitet werden soll.

Letztendlich soll eine Theorie des selbstverlegenden Autors und seiner Bedeutung z.B. für die Literaturwissenschaft entwickeln. Diese kann neben den kennengelernten Theorien auch an etwaigen Brüchen in der Kontinuität der Autorenarbeit (wie z.B. der Digitalisierung) festgemacht werden.

Tutorinnen: Leonie Höckbert & Anna-Carina Blessmann

Advertisements