Die Verkehrsordnung des deutschen Buchhandels – auch für Selfpublisher ein Blick wert

Der deutsche Buchmarkt hebt sich durch spezielle Branchenvereinbarungen von Buchmärkten in anderen Ländern ab. Diese sind vor allem durch den geschichtlichen Hintergrund geprägt, wie die Kleinstaaterei, das traditionelle Kommissionsgeschäft und die Notwendigkeit der Buchmessen, um bei verschiedensten Währungen überhaupt Geschäfte betreiben zu können. Wie in jedem Geschäftsbetrieb wurden Regelungen erforderlich, die über das allgemeine Handelsgesetz hinausgehen. Diese Regelungen nennt man heute die Branchenvereinbarungen.

Weiterlesen

Der Selfpublisher und die Buchpreisbindung – Freund oder Feind?

Marisa Klein

Neuerdings sind e-Books laut EU-Gesetzgebung keine „physischen Kulturgüter“ mehr. Sie werden nur noch als Dienstleistungen angesehen und haben daher keinen Anspruch auf einen verminderten Mehrwertsteuersatz.[1] Interessanterweise gilt für sie aber dennoch die Buchpreisbindung, da sie Bücher „reproduzieren und substituieren“[2]. Was bedeutet das für Selfpublisher? Und gilt die Buchpreisbindung eigentlich für Selfpublisher?

Weiterlesen

Once Upon a Time in the Deep Dark Web …

Ann-Christin Schulz

Wer nach Schattenbibliotheken im Deep Web suchen will, sollte Geduld mitbringen und sich noch einmal bewusst machen, dass die Nutzung einer solchen Bibliothek illegal ist. Eine anonyme Quelle hat mich in die Tiefen des Webs mitgenommen und einige Bibliotheken aufgespürt. Doch warum gibt es überhaupt Schattenbibliotheken und wie werden sie betrieben?

Weiterlesen