Tobias Kühnlein: „Vielleicht wird den Autoren sogar zu viel geboten“

Olga Janke

Gestern haben wir euch die neue Gattung des autobiografischen, humoristischen Sachbuchs vorgestellt – ein Genre, das Selfpublisher Tobias Kühnlein bedient und seine Leser mit kuriosen Geschichten aus dem Einzelhandel zum Lachen oder Kopfschütteln bringt. Heute erzählt er uns im Interview, wieso er ein Buch über den Einzelhandel schreiben wollte und wie er das Selfpublishing eigentlich so findet… Weiterlesen

Werbeanzeigen

Carl-Heinz Scharpegge: „Mein Lerneffekt? Ernüchterung über den schwierigen Buchmarkt“

Olga Janke

Nachdem gestern das neue Funstück „Besser Lügen (ertragen) mit Psychologie“ vorgestellt wurde, wollen wir euch heute das Gespräch mit dem Autor nicht vorenthalten. Warum schreibt man über Lügen? Wie ist die Verbindung zur psychologischen Arbeit? Und eignet sich Selfpublishing überhaupt für Fachbücher?

Weiterlesen

neobooks und Droemer Knaur – Wie funktioniert die Akquise über die Selfpublishing-Plattform?

neobooks wurde 2010 als Autorencommunity bzw. als Akquise-Plattform für Droemer Knaur gegründet. Mittlerweile hat sich der Dienstleister zu einer Selfpublishing-Plattform entwickelt. Dennoch wird bei neobooks immer noch für die Verlage Droemer Knaur und Rowohlt nach neuen Autoren gesucht. Wie genau das funktioniert und wie der Arbeitsalltag von Lektorinnen an dieser Schnittstelle aussieht, werden uns im folgenden Interview Eliane Wurzer und Julia Schaer von Droemer Knaur beantworten.

Weiterlesen

Anja Bönsch: „Ich verarbeitete mein eigenes Trauma“

Fabienne Franz

Gestern haben wir euch unser neues Fundstück „Ich sag dir, wann du stirbst“ von Anja Bönsch vorgestellt – heute folgt das Interview mit der Autorin. Sie erklärte im Gespräch mit spubbles unter anderem, wie sie mit dem Thema Depression umgeht, wieso sie einen Thriller aus ihren persönlichen Erfahrungen mit der Krankheit gemacht hat und warum es wichtig ist, die Öffentlichkeit im Umgang mit Depressionen zu sensibilisieren.

Weiterlesen

Auf der Buchmesse mit neobooks

Am Buchmessesonntag durften wir die Bühne des Standes „Studium rund ums Buch“ nutzen und haben dort Vivi von neobooks interviewt. Sie ist bei der Selfpublishing-Plattform für Marketing, Pressearbeit und alles was mit Promotion zu tun hat verantwortlich.

DSC_0542

(v.l.): Katharina Faußner (spubbles) und Verena (Vivi) Vogt (neobooks)

Weiterlesen

Ruckzuckbuch: Dienstleister in der Nische – Teil 1

Im Zuge unserer Reihe Fokus Dienstleister haben wir Ruckzuckbuch zum Interview gebeten und befragten den Verlagsleiter Johannes Monse zu seinem Unternehmen. Ruckzuckbuch gehört zum Verlagshaus Monsenstein und Vannerdat und kümmert sich bereits seit 17 Jahren um die Anliegen von Selbstverlegern beziehungsweise Selfpublishern und Indie-Autoren. Im ersten Teil wollten wir mehr zur Verlagsarbeit und dem Stellenwert der Printpublikationen im Selfpublishing wissen.

Weiterlesen

Valentina Kramer: „Es hilft, den ‚Inneren Kritiker‘ fürs Erste in den Urlaub zu schicken.“

Danilo Blaeser

valentina kramerValentina Kramer ist Selfpublishing-Autorin. Sie hat bereits mehrere Fantasy-Romane selbst verlegt und erfolgreich via Books-on-Demand veröffentlicht, darunter auch „Taghelle Nacht“, welches auf Amazon und Lovelybooks durchgehend gute Kritiken erhielt. Freundlicherweise hat sie sich dazu bereit erklärt, spubbles die Gelegenheit zu einem Interview zu geben. Weiterlesen

Alex van Kleks: „BookRix ist inzwischen leider sehr kommerziell geworden“

Fabienne Franz

Alex van Kleks ist die Autorin von unserem Fundstück „Ein ganz normaler Tag (?)„, einem fast ganz normalen e-Book. In dem die vielleicht doch nicht mehr ganz so normalen Geschehnisse in einer definitiv alles andere als normalen Wohngemeinschaft erzählt werden. Dort leben, lieben und diskutieren nämlich, gestatten, Bestatterin Alex, der Tod und Lucifer. Wir kamen nicht umhin, uns zu fragen, ob wir es hier eventuell mit einer alles andere als normalen Autorin zu tun haben – und baten zum Interview …

Weiterlesen

Eva Tanner: „Schlage die Trommel und fürchte dich nicht!“

Fabienne Franz

Als „Fundstücke“ präsentieren wir außergewöhnliche Selfpublishing-Titel und die Menschen dahinter. In unserem gestrigen Beitrag haben wir die Kurzgeschichtensammlung „Ich war immer ein Pfirsich“ von Eva Tanner vorgestellt. Um die Autorin und ihre Geschichte näher kennenzulernen, haben wir sie nicht nur zu ihrem Buch, sondern auch zu ihrer Rolle als Selfpublishing-Autorin befragt.

Weiterlesen