Yvonne Uelpenich: „Im Selfpublishing-Markt erleben wir eine große Offenheit!“

Pünktlich zum Buchmessestart beantwortet uns heute Yvonne Uelpenich einige Fragen rund um den Selfpublishing-Dienstleister twentysix.

© Olivier Favre

Weiterlesen

Advertisements

Twentysix – ein Selfpublishing-Verlag

Im Oktober 2015, kurz vor der Frankfurter Buchmesse, launchte Random House seine hauseigene Selfpublishing-Plattform twentysix. Damit bietet die Verlagsgruppe AutorInnen eine weitere Möglichkeit zur Veröffentlichung und Verlagen innerhalb der Random House-Gruppe eine Informationsmöglichkeit zur Autorenakquise. Zur technischen Unterstützung konnte Random House für twentysix den Selfpublishing-Dienstleister BoD als Kooperationspartner gewinnen.

Weiterlesen

L’auto-édition – Selfpublishing in Frankreich

Frankreich und Deutschland vereint nicht nur eine gemeinsame Geschichte, sondern die beiden Länder ähneln sich auch in Bezug auf die Buchbranche. Buchpreisbindung und verminderter Steuersatz auf das Kulturgut Buch tragen dazu genauso bei, wie die Popularität der Gegenwartsliteratur. Frankreich verzeichnet eine Vielzahl von bekannten Autoren, darunter Namen wie Patrick Modiano, Albert Camus, Jean-Paul Sartre, Michel Houellebecq und Yasmina Reza. Berühmte Autoren, literarische Rebellen und Unterhaltungsliteraten finden in Frankreich ihre Leserschaft. Als Gastland der letzten Buchmesse konnten wir uns alle ein Bild von der französischen Literaturlandschaft machen. Aber was ist mit dem Selfpublishing und Autoren, die sich auch in Frankreich für das selbständige Verlegen entschieden haben? Hat das Selfpublishing im literarischen Frankreich einen relevanten Marktanteil und Stellenwert erreichen können?

Weiterlesen

tao.de – Selfpublishing-Spezialist für die Themen „Körper, Geist und Seele“

Ein Selfpublishing-Portal, das man nicht unbedingt von Beginn an im Blick hat ist tao.de. Ein spezialisierter Dienstleister innerhalb der Selfpublishing-Branche. tao.de bzw. die dahinterstehende Mediengruppe möchte Autoren dabei unterstützen, ihren eigenen Weg zu finden („den eigenen Weg finden“: Bedeutung des Wortes „tao“) und „Erlebtes in Buchform weiterzugeben“.

Was leistet tao.de dabei alles und woher kommt der Spezial-Selfpublishing-Dienstleister?

©tao.de

Weiterlesen

MeinBuchprojekt.de: Eine neue Plattform und „Die Woche der Selfpublisher“

Ein Kommentar über die Woche der Selfpublisher und die dahinter stehende Plattform Mein Buchprojekt von Katharina Faußner.

Mein persönlicher Anspruch für spubbles ist einen Überblick über Dienstleister im Selfpublishing-Bereich zu erhalten. Wir werfen gerne einen Blick auf Formate in diesem Bereich und freuen uns immer über innovative neue Ideen.
In Form von Kommentaren versuchen wir Anbieter zu bewerten und blicken in den Blogartikeln zusätzlich darauf, woher die Dienstleister kommen und wie deren Motivation aussehen könnte.

Durch Die Woche der Selfpublisher bin ich auf die neue Plattform mein-buchprojekt.de gestoßen. Eine tolle Aktion, um auf die neue Plattform aufmerksam zu machen und dabei noch einen wirklichen Mehrwert zu schaffen.

Weiterlesen

Mybestseller – von den Niederlanden nach Deutschland, Frankreich und in die Türkei

Da wir gerne auch international denken, wollen wir heute im Bereich der Selfpublishing-Dienstleister über den deutschen Tellerrand hinaus schauen. Wirft man einen Blick auf den gesamten europäischen Markt, so kommt man am Unternehmen Mybestseller kaum vorbei. Ein Grund sich das niederländische Unternehmen genauer anzusehen.

Weiterlesen

BookRix: Von der Schreib-Community zum Selfpublishing-Dienstleister

Die BookRix GmbH & Co. KG: Ein weiterer Player im Bereich der Selfpublishing-Dienstleister. Gegründet von Leuten, die eigentlich alle in der Musikbranche beheimatet waren, nämlich Gunnar Siewert, gemeinsam mit Alex Racic und Davor Drezga. Die Plattform wurde 2007 beschlossen und ging 2008 online. Den Firmensitz findet man in München. Das Ziel der Gründer war es, eine Plattform zu schaffen, auf der man Bücher veröffentlichen und lesen sowie sich vernetzen und die eingestellten Bücher besprechen kann. „Das Internet für das Veröffentlichen nutzen“, das war die Motivation. Und schon bald nachdem die deutsche Seite online war, relaunchte BookRix eine eigene U.S. Version und ist damit auch heute noch international tätig.

Weiterlesen

epubli: Ein Universal-Selfpublishing-Dienstleister

epubli wurde als Digital-Startup der Holtzbrinck Gruppe 2007 in Berlin gegründet und ist seit 2008 auf dem Markt. Es handelt sich dabei um einen weiteren Player in Deutschland, den man nicht außen vorlassen kann, wenn man den Selfpublishing-Markt genauer betrachten möchte.

Weiterlesen

Selfpublishing im Land der Mitte

Danilo Blaeser

Dieser Artikel betrifft alle, die aus Angst vor viel Arbeit davor zögern, ein Buch im Selbstverlag herauszubringen. Denn im Vergleich zu manch anderen Staaten haben es deutsche Schreiber damit ehrlich gesagt denkbar einfach. Wirft man einen Blick nach China, so wird schnell klar, dass die vergleichsweise Freiheit unseres heimischen Buchmarktes ein großer Luxus ist. Denn angehende Autoren haben es dort ohne Verlag schwer. Sehr schwer. Weiterlesen

Ruckzuckbuch – Verlag und Selfpublishing-Dienstleister unter einem Dach

Ruckzuckbuch beziehungsweise das Verlagshaus Monsenstein und Vannerdat ist wohl neben BoD einer der alten Hasen im Bereich des Selfpublishing und von Anfang an dabei, wenn es um das Thema Book on Demand und Digitaldruck geht. Mit den Dienstleistungsplattformen Ruckzuckbuch.de, der Colibri Autorenedition und self-publishing-tools.de (auf der man einzelne Dienstleistungen wie Manuskriptbearbeitung oder Satz und Grafik kaufen kann) bieten sie auf recht transparente Art alles an, was ein Indie-Autor brauchen kann. Eine der bekanntesten (Selfpublishing-)Autorinnen, deren erste Veröffentlichung sich das Verlagshaus auf die Fahne schreiben kann, ist Nele Neuhaus. Diese ist heute mit ihren Krimis bei den Ullstein Buchverlagen untergebracht.

Weiterlesen