Lektorinnen und Lektoren – woher sie kommen und was sie machen

Worin besteht eigentlich die Arbeit eines Lektors und woher kommt dieser Beruf überhaupt? Das und noch mehr wird uns heute Lina Erhard in ihrem Gastbeitrag erklären.

Das Wort Lektor – von lateinisch „lector“ also „Leser“ – erweckt oftmals die Vermutung, die Tätigkeit von Lektoren in Verlagen sei darauf beschränkt, Manuskripte zu lesen, zu beurteilen und direkt am Text zu arbeiten. Tatsächlich reicht das Aufgabenfeld eines Lektors jedoch weit über diese Tätigkeit hinaus. Doch wo beginnt die Geschichte des Lektors, wie wird man Lektor, welche Fähigkeiten benötigt man in diesem Bereich, welche Aufgaben gehören zu seinem Tätigkeitsgebiet und wie unterschieden sich fest angestellte und Freie Lektoren?

Weiterlesen

Advertisements

Hut ab – ob man schreiben lernen kann?

Dies ist ein Gastbeitrag von Sonja Faußner, die uns in einem interessanten Beitrag voller ungeklärter Fragen ihre Meinung darlegt, ob man schreiben denn lernen kann – oder genauer ob DU schreiben lernen kannst und wie du möglicherweise auf den Pfad dahin gelangst.

Er sieht mir in die Augen, beobachtet, taxiert mich, bevor er sich zu mir herunterbeugt und mir hastig einen keuschen Kuss auf die Lippen drückt. (E. L. James)

Weiterlesen

indieautor: Ein Literaturport für Autoren und Leser, Selfpublishing und Schreibkunst

Nachdem am Dienstag ein Gastbeitrag von spubbles bei indieautor erschien, kommt heute Anton Goldberg (Autor, Lektor und Literaturwissenschaftler) bei uns zu Wort und stellt uns sein Blog indieautor genauer vor. Einen seiner Schwerpunkt hat er dabei für uns genauer ins Auge gefasst: Das Selfpublishing.

Ein Gastbeitrag von Anton Goldberg Weiterlesen

Selfpublishing in Deutschland – Zeitgeistphänomen oder Zukunftsmodell

Ein Gastbeitrag von Sebastian Bröhm

Wie weit ist die Professionalisierung im Bereich des Selfpublishing vorangeschritten und wie könnte sich resultierend aus diesen Erkenntnissen die Zukunft gestalten? Handelt es sich beim Selfpublishing in Deutschland nur um ein Phänomen des (digitalen) Zeitgeistes oder kann davon ausgegangen werden, dass es sich um ein Modell handelt, das die Zukunft der Buchbranche entscheidend mitgestalten wird? Diese Fragen stellten sich zum Ende des „Studienprojekt Selfpublishing“ und wurden inform einer Seminararbeit beantwortet. Hier eine kleine Zusammenfassung:

Weiterlesen

Fanfiction verlegen – Potential eines populären Genres für die Buchbranche

Ein Gastbeitrag von Lisa Spägele

Fanfiction ist zwar kein Phänomen der Neuzeit, allerdings gewinnt es mit Hilfe von Plattformen wie Wattpad und Fanfiction.de in den letzten Jahren immer mehr Aufmerksamkeit, so auch im Bereich des Selfpublishings. Deswegen habe ich mich in meiner Bachelorarbeit mit dem Thema Fanfiction verlegen – Potential eines populären Genres für die Buchbranche auseinandergesetzt und untersucht, welchen Nutzen Fanfiction für Verlage haben könnte und ob es einen einfachen Weg gibt Fanfiction zu verwerten, denn nicht immer ist das Urheberrecht klar definiert. Weiterlesen