Das Semester in der Retrospektive

Sven Plamann

Aus der Perspektive des einzigen Manns in der Kleingruppe…
Weiterlesen

Damit Lesen Spaß macht: Kriterien für lesefreundliche Texte

Was sollten Selfpublisher beachten, wenn sie vor ihrem geschriebenen Text sitzen, den sie veröffentlichen möchten?
In unserer letzten Sitzung am 23. Januar wollten wir herausfinden, wie Selfpublisher ihren Text in eine gut lesbare Form bringen können.
In diesem Zusammenhang beschäftigten wir uns wieder einmal mit der Frage, ob das Textlayout ein Gestaltungselement von E-Books ist, das besser einem fachlich versierten Dienstleistungsunternehmen überlassen werden sollte, oder ob jeder das Handwerk des Textlayouts mit etwas Fleiß erlernen kann.

Weiterlesen

Hingeschrieben und fertig? Da fehlt doch was …

Olga Janke

Das meinen wir auch! Daher stand im Mittelpunkt unserer Sitzung am 16. Januar das Textlayout.
Wir sind der Frage nachgegangen, wie sich wohl ein angehender Autor dem Thema widmen würde. Dafür haben wir uns sowohl ein paar Dienstleiter angeschaut als auch einige Programme, mit denen ein Autor ein Do-It-Yourself-Layout gestalten könnte.
Zuerst zu den Programmen: Es gibt auf der einen Seite Layoutprogramme, die wenig kosten und gut sind, und auf der andere Seite welche, die viel kosten und die man lieber vergessen sollte. Selbstverständlich auch anders herum.
Wir haben uns Programme wie InDesign, LaTex, Scribus und Papyrus Autor angeschaut.
Auf was wir bei den Dienstleistern gestoßen sind, hat uns doch ziemlich überrascht – und das nicht im positiven Sinne…

Weiterlesen

Gestaltungsrichtlinien für gute Cover

Marisa Klein

„You shouldn’t judge a book by its cover – but your readers certainly will.” [1]

In unserer Sitzung am 09.12. suchten wir nach gut gestalteten Covern von Selfpublishern, um anhand dieser Gestaltungsrichtlinien zu erarbeiten, was ein gutes Cover allgemein ausmacht. Schwierig war es hierbei, die persönlichen Vorlieben außer Acht zu lassen und sich möglichst nah an den Kern der Qualität des Designs heranzutasten. Weiterlesen

Von farbverzerrenden Beamern, Coverentwicklungsprozessen und offenen Fragen

Unsere letzte Sitzung fand am 19. Dezember statt – und was würde vor der Weihnachtspause besser passen als eine Kurzpräsentation der bisherigen Ergebnisse?
Daher trafen sich alle Projektgruppen zu einer letzten Sitzung im Jahr 2014, um ihre bisherigen Ergebnisse zu präsentieren und diskutieren.
Weiterlesen

Ausgewählte Dienstleister und ihre Angebote für Selfpublisher

Tabita Hahn

Am 12. Dezember setzen wir uns in der Gruppe mit verschiedenen Dienstleistern für Selfpublisher auseinander, um herauszufinden, was diese in Bezug auf die Covergestaltung für Services anbieten.
Unsere Konzentration galt vor allem den herstellerischen und gestalterischen Dienstleistungen von großen Firmen wie epubli, tredition und XinXii. Zusätzlich zu diesen Firmen haben wir uns auch genauer mit der selbstständigen Buchcovergestalterin Casandra Krammer befasst.
Weiterlesen

Ein Herz kommt selten allein – Teil II

Marisa Klein

Hier kommt wie versprochen die Fortsetzung unseres Blogbeitrags zu unserer Sitzung am 05.12.
In diesem zweiten Teil geht es um die noch nicht vorgestellten Coverentwürfe zu „Romeo und Julia“. Wir sind gespannt auf eure Meinung:

Cover_Alexa_Sven      Cover_Marisa
Weiterlesen

Ein Herz kommt selten allein – Teil I

Marisa Klein

In unserer letzten Sitzung vom 05.12. saßen wir alle gebannt vor unseren Bildschirmen, um einer der bekanntesten Liebesgeschichten der Literatur ein Gesicht oder, in unserem Fall, ein Cover zu geben.
Mit unserem zumindest teilweise als fortgeschritten zu bezeichnendem InDesign-Wissen und unseren Ideen setzten wir Bilder ein, schnitten aus und experimentierten mit Ausrichtungslinien, Farben und Schriften. Dabei herausgekommen sind vier sehr unterschiedliche Cover, zu denen wir sowohl Positives als auch einige Verbesserungsvorschläge besprachen.
Zu Fragen der Wahrnehmung und Wirkung von Farben und Symbolen hilft die Publikation „Kompendium der Mediengestaltung für Digital- und Printmedien“ von Joachim Böhringer [1].

Cover_Tabita              Cover_Olga
Weiterlesen

Von Farben, Schriften und Gestaltungslinien

Tabita Hahn

In der Sitzung am 28. November haben wir nach einer kurzen Einführung in die Grundfunktionen von InDesign ein neues Cover für den Rundbrief des Zentralen Fachschaftenrats gestaltet.

In der kommenden Woche möchten wir das Cover eines belletristischen Romans gestalten. Daher haben wir vorab Cover von Selfpublishing-Romanen genauer betrachtet, von denen an dieser Stelle zwei Beispiele vorgestellt werden sollen:

Cover 2 Cover 1
© AP-D-sign            © Andreas Adlon

Weiterlesen

Ideen, die es in sich haben

In unserer letzten Sitzung am 21. November sprachen wir mit Alexander Pohl vom IDEEKARREE Leipzig über seine Tätigkeit als selbstständiger Berater für Selfpublisher.

Alexander Pohl zu Gast an der Uni Mainz

Sven, Alexander Pohl, Alexa, Olga, Tabita

Weiterlesen