Spubbles Quickies #87

Alle zwei Wochen haben wir für euch den kommentierten Rückblick: Was tut sich aktuell in der Branche? Heute mit Rezensionen, der Frankfurter Buchmesse, Veranstaltungen als Marketinginstrument und einer Ankündigung in eigener Sache …

Bewerte mich!

Frau Schreibseele widmet sich ausführlich dem Thema Rezensionen und erklärt in ihrem Beitrag, warum diese so wichtig sind. Gerade für SelfpublisherInnen. Idealerweise sollten Rezensionen nämlich nicht nach und nach eintrudeln, sondern schon die ein oder andere bei Verkaufsstart verfügbar sein. Das erhöht die Sichtbarkeit und die Wahrscheinlichkeit, dass andere LeserInnen das Buch kaufen. Der kurze Produktlebenszyklus des Buches macht deutlich, dass sich in den ersten Wochen nach Veröffentlichung zeigt, ob der Titel ein Erfolg wird. Im Blogbeitrag wird zudem erläutert, wie man Rezensionen bestmöglich nutzt und mit negativen Bewertungen umgeht.

 

So wird die Buchmesse zum Erfolg

Die Aufregung wird spürbarer, die Frankfurter Buchmesse rückt immer näher. Damit man bei den ganzen Veranstaltungen, Ständen und Events nicht den Überblick verliert, hat Selfpublishing-Dienstleister BoD ein paar Must Do’s zusammengetragen – der Dienstleister ist mit vielen eigenen Veranstaltungen vor Ort.

Außerdem gibt BoD Tipps, wie man die Buchmesse für sich selbst, als AutorIn, am besten nutzen kann:

  1. Gutes Zeitmanagement
  2. Kontakt mit LeserInnen suchen
  3. Netzwerken
  4. Buchpräsentationen
  5. Visitenkärtchen bereithalten
  6. Individuelle Give-Aways vorbereiten

 

Veranstaltungen sind Marketing!

Vera Nentwich widmet sich auf ihrem Blog ausführlich einem Thema, das in der Prä-Buchmessezeit unumgänglich ist: Veranstaltungen. Sie erklärt, warum Veranstaltungen als Marketinginstrument von AutorInnen genutzt werden sollten. Von Pressearbeit über Kundenbindung bis gesteigerte Bekanntheit – Veranstaltungen bieten vielfältige Möglichkeiten, um als AutorIn sichtbarer zu werden. In einem weiteren Beitrag erläutert sie, dass Veranstaltungen viel mehr sind als klassische Lesungen und wie wichtig der richtige Ort ist. Außerdem zeigt Nentwich auf, warum Kleinigkeiten über den Erfolg entscheiden können und was nicht zu vernachlässigen ist, wenn man erfolgreich Veranstaltungen vermarkten will.

 

In eigener Sache

Heute möchte ich mich bei allen Quickies- und spubbles-LeserInnen für die tolle, informative und spannende Zeit bedanken! Die Selfpublishing-Welt begeistert mich weiterhin, dennoch will ich mich heute als Schreiberin von spubbles verabschieden. Die Kolumne wird weitergeführt werden und von spubblizist Lukas übernommen.

Advertisements

kommentieren

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s