Spubbles Quickies #74

Alle zwei Wochen haben wir für euch den kommentierten Rückblick: Was tut sich aktuell in der Branche? Heute mit der Leipziger Buchmesse, der Suche nach Lektoren, dem Buchhandel und 5 Jahren tolino…

Leipziger Buchmesse 2018 – alles rund ums Selfpublishing

Die Leipziger Buchmesse ist gerade erst zu Ende gegangen und schon werden wir wehmütig, denn schön war es! Und es gab viele interessante Vorträge und Diskussionsrunden zum Thema Selfpublishing – beispielsweise für Anfänger mit Tipps zum Einstieg, für Fortgeschrittene mit Anregungen zum Marketing oder für Fans mit dem „Kreuzverhör“ bekannter Selfpublisher. Wir haben auch in diesem Jahr selbst wieder von der Messe berichtet: vom Autorengespräch mit Marah Woolf und vom Expertengespräch über Verlag oder Selfpublishing

Bist du mein Lektor?

Keine Frage, ein Lektor ist für einen guten Text unerlässlich. Im Zuge der Professionalisierung ist diese Tatsache auch im Selfpublishing angekommen – zumindest bei Selfpublishern, die erfolgreich sein und ihren Lesern ein freudiges Leseerlebnis garantieren wollen. Schwieriger ist es jedoch, den passenden Lektor auch zu finden. Was passiert beim Lektorat eigentlich mit dem Text? Wofür ist der Lektor verantwortlich und welche Fähigkeiten sollte er mitbringen? Nadine Kube widmet sich im Schreibnacht-Magazin diesen Fragen und klärt auf, wie man „den Richtigen“ findet.

Buchhandel im Wandel

Ja, über die Beziehung von Selfpublishing und Buchhandel kann man immer wieder diskutieren, auch auf der Buchmesse war das Thema vertreten. Doch es lässt sich auch schon eine Entwicklung sehen – so langsam nähern sich die beiden einander an. Auf dem Blog des Selfpublishing-Dienstleisters tredition befasst sich ein Erfahrungsbericht sehr ausführlich mit dem Wandel des Buchhandels bezüglich selbstpublizierter Bücher und den Möglichkeiten, als Selfpublisher im stationären Handel sichtbar zu sein. Erfolgsbeispiele dürfen da natürlich auch nicht fehlen. Auch Ruprecht Frieling hat sich auf Spurensuche im Buchhandel begeben und mit Simon Weinert gesprochen. Weinert ist einer der drei Inhaber der Buchhandlung „Otherland“ in Berlin, die sich auf Science-Fiction, Fantasy und Horror spezialisiert hat – ein Genre, das im Selfpublishing sehr beliebt ist, im stationären Handel allerdings einer enormen Konkurrenz durch Verlagspublikationen ausgesetzt ist.

Tolino wird 5!

2013 bildete sich in Deutschland die tolino-Allianz, um der Marktdominanz von Amazon etwas entgegenzusetzen und selbst im e-Reading Geschäft aktiv zu werden. In diesen fünf Jahren hat sich viel getan – der tolino-Reader kam auf den Markt, tolino-Apps und eine eBook-Cloud folgten, später sogar Kooperationen mit unabhängigen Buchhändlern und dem Barsortiment Libri und schließlich jüngst der Verleihservice tolino select. Amazon ist zwar auch heute noch Marktführer, aber tolino rückt auf, kämpft gegen seine eigenen Schwächen an und wächst…

Advertisements

kommentieren

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s