Bernadette Olderdissen: „Es wird immer schwieriger, sich bei der Masse an Selfpublishern bemerkbar zu machen“

Marisa Klein

Nachdem ich den ersten Band „Mord en Rose“ aus der Globetrotter-Krimi-Reihe vorgestellt habe, kommt nun auch die Autorin in einem kurzen Interview zu Wort. Derzeit befindet sich (wie sollte es anders sein) die passionierte Reisende in fernen Landen. Trotz schlechtem Internetempfang und den Tücken des Schreibens von Mails auf einem Handy – hier die interessanten Ansichten von Bernadette Olderdissen.

BildOlderdissen

© Bernadette Olderdissen

Spubbles: Wie sind Sie zum Selfpublishing gekommen? 

Bernadette Olderdissen: Ich hatte früher mal das übliche Klinkenputzen bei Verlagen probiert, um meine Bücher veröffentlicht zu bekommen, aber das eiserne Schweigen oder nichtssagende Absagen waren mir zu blöd geworden. Als ich auf der Frankfurter Buchmesse 2013 vom Selfpublishing erfuhr, habe ich es gleich mal über Amazon und neobooks ausprobiert und war begeistert.

Sie sind schon einige Jahre im Selfpublishing tätig, wie hat sich in dieser Zeit in Ihren Augen die Selfpublisher-Welt gewandelt?

Ich denke, es wird immer schwieriger, sich bei der Masse an Selfpublishern bemerkbar zu machen, während es die Autoren vor Jahren noch sehr viel leichter hatten, beim Leser Aufmerksamkeit zu bekommen. Andererseits gibt es immer mehr Angebote für Spler [Selfpublisher, Anm. d. Verfasserin ] für Cover, Lektorat etc, da eine große Nachfrage besteht. Außerdem habe ich den Eindruck, dass Sp [Selfpublishing, Anm. d. Verfasserin]  auch von manchen Verlagen mittlerweile als seriöser angesehen wird und auf dem Markt mehr und mehr Raum einnimmt.

Teilen Sie die detektivische Neugier Ihrer Hauptfigur Kira Tolle?

O ja, diese Neugier teile ich. Ich lese seit jeher liebend gerne Krimis und bin überhaupt sehr neugierig auf die Welt und ihre Menschen – weshalb ich bin hauptberuflich als Reisejournalistin arbeite.

Was darf mit auf Reisen: das gedruckte Buch oder doch eher der vollgepackte eReader?

Ich muss gestehen meistens noch ein gedrucktes Buch. Es sei denn, ich bin länger unterwegs und möchte mehrere Bücher mitnehmen, dann ist der eReader praktischer.

Advertisements

kommentieren

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s