Spubbles Quickies #66

Alle zwei Wochen haben wir für euch den kommentierten Rückblick: Was tut sich aktuell in der Branche? Heute mit Top Tipps, ehrlichen Rezensionen, e-Books und einer überraschenden Schließung …

Für Neueinsteiger …

oder auch für alle, die schon länger im Selfpublishing-Geschäft sind und den Erfolg ihrer selbstverlegten Bücher steigern wollen, hat Marcus Johanus die Top Tipps für Selfpublisher zusammengestellt! Fünf sind das an der Zahl, und die hat er sich nicht selbst ausgedacht, sondern Bestseller-Autoren genauer unter die Lupe genommen und deren Erfolgsrezepte kurz und knapp zusammengefasst. Für unerlässlich hält Johanus beispielsweise den Blick auf Bestsellerlisten und KISS – Keep It Short and Simple.

 

Wer rezensiert mein Buch?

Für jedes Buch ist eins besonders wichtig, wenn es verkauft werden will: Sichtbarkeit. Es muss die Aufmerksamkeit der Leser auf sich ziehen. Besonders gut eignen sich dafür Rezensionen. Denn, wenn andere Leser das Buch schon gelesen haben und öffentlich besprechen, werden so wieder neue Leser darauf aufmerksam. Sie erhalten Informationen, die über den Klappentext hinausgehen und werden (hoffentlich) so neugierig auf das Buch, dass sie es kaufen. Doch wie kommt man an gute und ehrliche Rezensionen? So genannte Gefälligkeits-Rezensionen von Familie und Freunden kommen bei der Leserschaft meistens nicht so gut an – natürlich sagt die Verwandtschaft nur Positives. Finger weg auch von bezahlten Rezensionen! Diese darf beispielsweise Amazon gar nicht veröffentlichen, außerdem wirken sie oft ähnlich unseriös, wie Gefälligkeits-Rezensionen. Was gilt es also zu tun, um an ehrliche Rezensionen zu kommen? Zunächst sollten die Leser direkt angesprochen werden, mit einem Hinweis, wie wichtig Rezensionen für Selfpublisher sind. Zusätzlich kann man das eigene Werk auch noch an Blogger schicken, die sich bereit erklären, das Buch zu rezensieren. Besonders erfolgreich sind Leserunden auf Facebook oder Lovelybooks meint Matthias Matting – hier erreicht man gezielt Leser, die auch gerne mal selbst etwas schreiben.

 

Über e-Book Flatrate-Modelle

Anfang November veröffentlichte das Börsenblatt ein Interview mit Marlies Hebler von Bookwire – gesprochen wurde über den e-Book-Markt und genauer über digitale Abo-Modelle für e-Books. Solche digitalen Abos oder Flatrates sind beispielsweise in der Musikbranche gängig und dort schon lange auf dem Markt. Das e-Book scheint hier noch etwas hinterher zu hinken, nach der optimalen Verwertungskette für e-Books wird noch gesucht. Hebler stellt heraus, dass genau beobachtet werden müsse, wie die Titel in den einzelnen Kanälen funktionieren, da sich viele Gesetze des traditionellen Marktes nicht einfach auf das e-Book übertragen lassen. Zugleich glaubt sie an Synergie-Effekte, beispielsweise in Bezug auf den Buchhandel und das digitale Buchgeschäft.

 

Schluss für Pronoun

Macmillan Publishers kündigte vor kurzem die Schließung der Selfpublishing-Plattform Pronoun an. Das zur Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck gehörende Verlagshaus lässt Pronoun damit nach nur 18 Monaten wieder fallen. Obwohl in die Plattform investiert wurde und es durchaus positives Feedback von Autoren gebe, sei ein profitables Businessmodell nicht in Aussicht, so Jeff Seroy (Senior Vice President bei Farrar, Straus & Giroux). Pronoun wird zwar nicht sofort vom Netz gehen, doch es werden zukünftig keine neuen Titel mehr auf der Plattform veröffentlicht. Auch können keine neuen Accounts mehr angelegt werden. Die Distribution der e-Books wird noch bis zum 15. Januar 2018 weiterlaufen, Macmillan will bis dahin die Autoren dabei unterstützen, ihre Bücher auf anderen Plattformen unterzubringen.

Advertisements

kommentieren

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s