Ruckzuckbuch – Verlag und Selfpublishing-Dienstleister unter einem Dach

Ruckzuckbuch beziehungsweise das Verlagshaus Monsenstein und Vannerdat ist wohl neben BoD einer der alten Hasen im Bereich des Selfpublishing und von Anfang an dabei, wenn es um das Thema Book on Demand und Digitaldruck geht. Mit den Dienstleistungsplattformen Ruckzuckbuch.de, der Colibri Autorenedition und self-publishing-tools.de (auf der man einzelne Dienstleistungen wie Manuskriptbearbeitung oder Satz und Grafik kaufen kann) bieten sie auf recht transparente Art alles an, was ein Indie-Autor brauchen kann. Eine der bekanntesten (Selfpublishing-)Autorinnen, deren erste Veröffentlichung sich das Verlagshaus auf die Fahne schreiben kann, ist Nele Neuhaus. Diese ist heute mit ihren Krimis bei den Ullstein Buchverlagen untergebracht.

Ruckzuckbuch gehört also unter das Dach des Verlagshauses Monsenstein und Vannerdat in Münster. Das Unternehmen, das 1999 von Johannes Monse und Tom van Endert gegründet wurde, besitzt außerdem verschiedene Imprints, Editionen, eine Druckerei sowie eine Buchbinderei.

Die Imprints Prospero Verlag, Oktober Verlag und Edition Monsenstein und Vannerdat gehören dabei nicht zum Bereich des Selfpublishing, sondern sind ganz „normale“ Verlage. Sie bedienen unterschiedliche Themenschwerpunkte und unterscheiden sich sehr stark in ihren Programmen. Die Edition Monsenstein und Vannerdat widmet sich Oldtimer-Büchern, im Oktober Verlag werden schwerpunktmäßig (regionale) Krimis verlegt und im Prospero Verlag findet man zeitgeschichtliche Romane und Sachbücher.

Neben den gängigen Dienstleistungen für Selfpublisher bietet das Verlagshaus auch eigens erstellte Editionen. Autoren können innerhalb dieser Editionen veröffentlichen, wodurch ihre Werke in eine bestimmte Kategorie eingeordnet werden. Durch die Zugehörigkeit entsteht ein einheitliches Bild der Titel, die sich von „wahren“ Verlagstiteln nunmehr kaum noch unterscheiden lassen. Dabei handelt es sich nicht um eigene Imprints, sondern eher um eine thematische Zuordenbarkeit der Titel. Die Edition Octopus ist spezialisiert auf Belletristik sowie Sach- und Fachbücher, die Edition MV-Wissenschaft auf wissenschaftliche Publikationen, die Edition Kugelfisch auf Kinderbücher und die Kleine Bibliothek der Lyrik auf Poesie. Außerdem gibt es noch das Archiv der Zeitzeugen, das auch von Selfpublishern für das nicht kommerzielle Veröffentlichen von realen Texte, also Erinnerungen, Biografien oder Firmen- und Familiengeschichten genutzt werden kann. Die Texte werden dabei online kostenlos verfügbar gemacht, können aber meist auch als Print (allerdings nicht kostenlos) bestellt werden.

Das Know-How des Verlagshauses konzentriert sich stark auf den Book-on-Demand-Bereich. Da aber mittlerweile – vor allem im Selfpublishing-Bereich – viel digital geschieht, kauft sich Monsenstein und Vannerdat wiederum Dienstleistungen von Tredition und Readbox ein, um die Lücke im Bereich digitaler Vertrieb und Konvertierung kompetent schließen zu können.

Für die beiden Verleger sind außerdem ein faires Miteinander innerhalb der Buchbranche und der Umweltschutz wichtig. So wird das gesamte Unternehmen durch Ökostrom versorgt, es steht die Bemühung im Vordergrund, nahezu alle Bücher aus FSC-zertifiziertem Papier zu produzieren und unter anderem den Vertrieb auf klimaneutralen Versand umzustellen. Des Weiteren ist in ein Umweltmanagementsystem investiert worden und das Verlagshaus ist darüber hinaus Mitglied des Global Compact der Vereinten Nationen. Dabei handelt es sich um eine strategische Initiative für Unternehmen, die sich verpflichten, ihre Geschäftstätigkeiten und Strategien an zehn universell anerkannten Prinzipien aus den Bereichen Menschenrechte, Arbeitsnormen, Umweltschutz und Korruptionsbekämpfung auszurichten.

Dass innerhalb des Unternehmens, neben Umweltbewusstsein, auch Fairness im Vordergrund steht, finden wir gut und haben daher bereits anlässlich der Leipziger Buchmesse 2015 über die Initiative FAIRöffentlichen berichtet.

Aktueller Stand 11/2016: Monsenstein und Vannerdat geht in die Insolvenz und stellt den Betrieb der Plattform Ruckzuckbuch zum 01.11.2016 ein.

Advertisements

kommentieren

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s