Spubbles Quickies #12

Alle zwei Wochen haben wir für euch den kommentierten Rückblick: Was tut sich aktuell in der Branche? Heute mit Cornelia Funke, e-Book Preisbindung und der MVB …

Trennung vom Verlag

Cornelia Funke trennte sich kürzlich von ihrem US-Verlag Little, Brown und „verlegt künftig selbst„. Schon im Frühjahr gründete sie einen eigenen Verlag (Breathing Books), ursprünglich um mit kleineren Texte zu experimentieren. Nun wird auch ihre Reckless-Serie selbst publiziert. Gründe für die Trennung von Little, Brown sind kreative Differenzen zum dritten Band. Funke wollte die tiefgreifenden Änderungswünsche des Verlages nicht akzeptieren, hatte „keine Lust auf Einflussnahme“ und ging. Jetzt bleibt ihr alle kreative Freiheit, ob sich das negativ auf die Verkaufszahlen auswirken wird, ist fraglich. Wahrscheinlich eher nicht, schließlich handelt es sich um eine bekannte Bestsellerautorin und eine bereits etabliere Serie. Die Abkehr vom Verlag zum Selfpublishing sollte für Funke somit kein finanzielles Risiko darstellen – dennoch ist sie mutig.

Preisbindung für Selfpublisher

Der Deutsche Bundestag wird in den kommenden Monaten über eine Ergänzung des Preisbindungsgesetzes beraten – im Mittelpunkt steht dabei der Entwurf von Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel zur Festschreibung der fixen Preise für e-Books. Ob sich eine Preisbindung von e-Books auch auf Selfpublishing-Titel erstrecken wird ist noch unklar. Bei Indie-Publishing wurden einige Branchenmeinungen zusammengetragen, die das für und wider beleuchten: „E-Books: Binden oder Bleibenlassen?„.

Von Anfang an gut beraten

Die Marketing- und Verlagsservice des Buchhandels GmbH (MVB), eines der  führenden Service-Unternehmen für die deutsche Buchbranche, stellt auf einer neuen Website „Wissenswertes für Selfpublisher“ zusammen und möchte damit Selfpublisher bereits in der Planungsphase ihres Werks umfassend informieren und beraten. Dafür hat die MVB nach eigenen Angaben alle relevanten Aspekte rund um die Buchveröffentlichung zusammengetragen. Unter www.buch-veroeffentlichen.info finden sich Infos rund um Prozesse der Herstellung und Vermarktung, rechtliche Grundlagen, Link-Listen und Literaturempfehlungen, die Neulingen einen Überblick verschaffen sollen. So wirklich neu scheint das alles nicht zu sein, dennoch sieht die MVB die Website als Portal, die wirklich alle wichtigen Informationen bündelt und prägnant vermittelt.

Advertisements

Ein Kommentar zu “Spubbles Quickies #12

  1. Also ich bin ja eigentlich seit ich denken (bzw. eher lesen) kann großer Fan von Cornelia Funke gewesen. Weshalb ich auch maßlos enttäuscht war, als ich den zweiten Band von Reckless gelesen habe – dem hätte ein etwas rigoroseres Lektorat extrem gutgetan. Die Entscheidung der Autorin, sich ab jetzt gar nichts mehr sagen zu lassen, stimmt mich deshalb wenig optimistisch. Übrigens ein Phänomen, dass auch in anderen Bereichen vorkommt: z. B. bei Quentin Tarantino oder Dominik Graf, die in jüngster Zeit Filme mit unerträglichen Längen fabrizieren, die bei einem weniger etablierten Künstler von Seiten der Produktionsfirma (oder eben Verlag oder sonstigen Geldgebern) als Kassengift erkannt und entweder zurechtgebogen oder abgeschmettert würden … (Zur Abwechslung also mal ein nachdrückliches Plädoyer für die Gatekeeper, die wissen schon, was sie tun).

    Gefällt 1 Person

kommentieren

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s