Von deutsch-japanischen Namen und „Mystery“-ösen Titeln

Agata Gozdalska

Getreu dem Motto „Buchgestaltung in Eigenregie“ begann unsere zweite Gruppensitzung mit einem für alle Gruppen offenen Vortrag des von der Projektgruppe Selfpublishing und Gestaltung eingeladenen Gastes Alexander Pohl. In einer äußerst informativen zweistündigen Präsentation mit anschließender Diskussion bekamen wir unmittelbare Einblicke in die Arbeitsweise des Autorenservice Ideekarree Leipzig.
Ideenreich und kreativ ging es anschließend weiter mit unserer eigenen Gruppenarbeit, denn es galt, gemeinsam einen geeigneten Autorennamen und Titel des eBooks zu finden, sowie Vorschläge zum geplanten Cover zu besprechen.

Der Autorenname – deutsch-japanische Kombination

Nach einem kurzen Brainstorming, bei dem jeder eigens recherchierte japanische Vor- sowie Nachnamen der Gruppe vorgelesen hat und wir uns spontan dazu entschieden haben, unserem Autor eine weibliche Identität zu verleihen, wurden einige Vorschläge auf der Tafel zusammengetragen. Dabei zeigte Maren uns Google AdWords – einen Keyword-Planer, den Sie zuvor dazu benutzt hat, das Internet nach beliebten japanischen Namen zu durchsuchen.
Neben dem zuvor von Nina vorgeschlagenen vollen Namen Hina Hillsdorf, erhielten wir einzelne Vornamen wie Aiko und Yuki(e) sowie den Nachnamen Mai. Letztere sind uns besonders positiv aufgefallen und schnell wurde sich auf Yuki Mai geeignet – der Buchstabe „e“ wurde dabei des harmonischeren Schriftbilds wegen weggelassen. Um die
Autorenidentität zu perfektionieren, wurde vorgeschlagen dem Autor ein Gesicht zu geben. Nina hat sich bereit erklärt, die fiktive Autorin mithilfe eines Fotos von Ihrer-selbst für die noch kommende Autorenbiografie zu vertreten.

Eine schwere Geburt: der Titel

Wurde dem Autor eine Identität gegeben, wendeten wir uns daraufhin dem Titel unseres Buchs zu. Das Rennen machte bei uns der Titel Midori, passend zum Namen des Hauptcharakters in unserem Buch. Auf der Internetseite des Börsenblatt haben wir Titelschutzanzeigen durchsucht, um eine Dopplung unseres Titels zu verhindern. Bereits vorhandene Bücher wie z.B. Einfach Midori – eine Autobiografie einer berühmten Geigerin oder die Mangareihe Midoris Days ließen uns zunächst die Entscheidung treffen, ein zweites Wort sowie einen Untertitel hinzuzufügen. August schlug vor, dem Midori ein Mystery anzuhängen. Endgültig wurde die Idee von uns jedoch verworfen. Nichtsdestotrotz musste aber noch ein Untertitel gefunden werden. Wir sammelten Vorschläge auf Office Word, warfen diese über den Diaprojektor auf die Wand und stimmten demokratisch ab. Zur Wahl standen:

20141121_152724

And the Winner is…

Mit deutlicher Mehrheit wurde für den Untertitel Trug und Schein abgestimmt. Unser Buch soll also Midori – Trug und Schein heißen. Noch waren wir jedoch nicht fertig – es sollte nun an die Entscheidung bezüglich des Covers gehen. Nina zeigte uns daraufhin einige Entwürfe und Precover verschiedener Designer und Designamateure, die sie im Rahmen einer Anfrage auf Facebook angeschrieben haben. Anhand einer kurzen Beschreibung des Buchinhalts haben sie so erste Entwürfe entwickelt. Dabei ist uns eines besonders ins Auge gefallen, das, bis auf wenige Kleinigkeiten, wie z.B. die Farbe, schon weitestgehend unseren Vorstellungen entspricht. Wir haben uns darauf geeinigt, den Entwurf überarbeiten zu lassen und weiteres gemeinsam zu besprechen, wenn erste Änderungen vorgenommen werden.

So wurde Maren damit beauftragt, einen Waschzettel sowie den Klappentext zu schreiben, ich damit, eine knappe Biografie zwecks Autorenidentität zu erfinden, Lisa damit, eine Fanpage auf Facebook anzulegen und August sollte sich darum kümmern, das Manuskript unter Berücksichtigung unserer Änderungsvorschläge weiter anzupassen.

Advertisements

kommentieren

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s