Fanfiction, wo Spock und Harry sich die Hand reichen können

In der Sitzung vom 14. November 2014 fand das erste Treffen in der Kleingruppe SP & Fanfiction, geführt von Laura Papenberg und Jan Eglmaier, statt. In dieser Sitzung gaben wir einen Einblick in die Fanfictionscene inklusive einiger Begriffserklärungen und einiger Fanfiction, welche Welten zusammen bringt, wie die Welt von Harry Potter und Star Trek.

Das erste Ereignis in der Sitzung war eine Mindmap über Fanfiction, die jeder für sich erstellte. Unterschiedliche Ergebnisse kamen, es wurde diskutiert und wir beschlossen die Mindmap während des Projektes weiter zu führen. Einige konnten sich dabei recht wenig unter Fanfiction vorstellen, manche hatten eine gute Ahnung.

Deshalb nannten wir verschiedene Definitionen zur Fanfiction, sowie auch Sarkastische. Danach kam die Entstehungsgeschichte der Fanfiction, wobei es dafür drei verschiedene Ansichten dazu gibt [S.62 ff.].
Die erste lautet, dass Fanfiction schon sehr lange existiert und auch Goethe im Grunde ein Fanfictionschreiber war, da jede Geschichte, die in einer Welt von einer bereits erzählten oder aufgeschriebenen Geschichte stattfindet, im Grunde eine Fanfiction ist. Somit wäre auch fast jede Geschichte über die alten griechischen Götter eine Fanfiction.
Bei der zweiten Ansicht ist Fanfiction in der Zeit von „Star Trek“, um die späten 1960er, entstanden, als dort Fans begannen über die beliebte Science Fiction Serie ihre eigenen Geschichten zu schreiben und zu veröffentlichen.
Die dritte Ansicht ist eine Mischung zwischen diesen beiden Ansichten, die sagt, dass Fanfiction zwar schon früh stattfand, jedoch heute nicht als Fanfiction empfunden wird und somit auch keine Fanfiction sei. Jedoch sei „Star Trek“ somit auch nicht der Anfang von Fanfiction, aber dort hat die Entscheidende Wendung stattgefunden. Denn es wurden unfassbar viele Texte um diese Welt, bzw. diesem Universum, geschrieben und veröffentlicht, unter anderem auch in Verlagen. Die Autorin Joan Marie Verba schrieb alleine schon über 300 gedruckte Publikationen in den USA.
So richtig zufrieden waren wir jedoch alle nicht und werden im Laufe des Projektes eigene Definitionen schreiben.

Nun wurde es Zeit sich selbst einen Einblick über die Fanfiction zu gönnen, weshalb wir die Internetseite „Fanfiction.de“ besuchten und uns ein wenig über sie erkundigten und uns umsahen. Dabei nahmen wir uns die Richtlinien der Seite, die verschiedenen Einteilungen der Fanfiction und deren Genres vor. Zu guter Letzt schauten wir uns einige Kurzbeschreibungen an und lasen uns ein kleines Stück in eine Fanfiction rein um einige Eindrücke von verschiedenen Fanfiction zu sammeln.

Diese Eindrücke blieben nicht unkommentiert und mussten erstmal verarbeitet werden, denn Fanfiction hat auch eine unverblümte Seite, welche sich unter anderem auch in „Fifty Shades of Grey“ zeigt. Dadurch kamen uns einige Witzige Ideen, was wir in den Sitzungen noch alles machen können, doch mehr nächste Woche dazu. Es bleibt auf jeden Fall interessant und einige mussten das neu gelernte erstmal verdauen.

Advertisements

kommentieren

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s